Presseartikel

"Fête de la Musique – a long day to celebrate

[...]

The third show started before dark, a duet, called “Duo Cantolegno” brought the action back to the biggest hall of kestnergesellschaft – “Halle 3”. Two young people performed intense, but at the same time gentle and sensitive melodies with a guitar and violin. The spacious chamber was filled with classical music sounds – the audience heard various pieces – from Sonatas of A. Corelli and N. Paganini to even “Ave Maria” at the end."

 

14.Juni 2014, Kestnergesellschaft Hannover

by Reda Riepšaitė

"Bericht über das Konzert am 15.4. im Hospiz am Israelitischen Krankenhaus.

 

Tangoklänge kommen aus dem Foyer des Hospiz, das dem Isralitischen Krankenhaus

angeschlossen ist. Tango und Rhythmus im Hospiz, verträgt sich das?

Das Duo Cantolegno mit Julia von Allwörden-Eberling und Matthias Greenslade zaubern diese Klänge in ihrem Konzert am Nachmittag.

Die Zuhörer aus dem Hospiz und Krankenhaus werden aus ihrem Leben in ihre Erinnerungen und Träume, auf Reisen in ferne Länder geführt.

Die Musiker spielen bekannte Stücke und Bearbeitungen bekannter Melodien und Werke. Hierbei war die Auswahl sehr gut, die Zuhörer fanden sich und ihr Leben in der Musik wieder.

Besonders eindrucksvoll sind auch die Kompositionen von Matthias Greenslade. Hierbei zeigen beide Musiker, dass Violine und Gitarre sehr gut und vielfältig harmonieren können.

Sie spielten das Konzert im Rahmen der Konzerte von „Yehudi Menuhin LIVEMUSICNOW e.V.“"

 

 

 

Kristina Rhein (Yehudi Menuhin LIVEMUSICNOW e.V.) 

19. April 2016